Google Offers wird Groupon-Rivale – was sich nicht kaufen läßt wird einfach kopiert

By 24. Januar 2011Google, Tools

Nach der vergblichen Übernahme von Groupon vergangenen November, entwickelte Google kurzerhand ein eigenes Produkt für den lokalen Suchmarkt. Es handelt sich dabei um Google Offers und zielt auf den derzeitigen Trend der lokalen Gutschein- und Rabattvermarktung ab. Ganz im Stil von Groupon und LivingSocial werden zukünftig Gruppenrabatte für vielfältige Produkte und Dienstleistungen angeboten.

Das Online-Magazin Mashable ist an ein Factsheet sowie an weitere Insider-Informationen gelangt, die bereits ein recht detailliertes Bild des neuen Diensts abgeben. Google hat die Informationen offiziell bestätigt und mitgeteilt, dass das Factsheet bereits an diverse kleine Unternehmen verschickt wurde.

Das interessante an Google Offers scheinen die Zahlungsmodalitäten zu sein. So werden lokale Anbieter wohl erst dann zu Kasse gebeten, wenn der Deal erfolgreich an die Käufer gebracht wurde.

Wie Mashable berichtet, werden bei Google Offers 80% des über den Deal erzielten Gewinns innerhalb von drei Tagen an den Anbieter ausbezahlt… die restlichen 20% behält Google für 60 Tage ein, um etwaige Ausgaben vorläufig zu decken.

Die Bezahlung erfolgt höchstwahrscheinlich über Google eigenes Paymentverfahren “Checkout”. Des Weiteren sollen es Möglichkeiten geben, einen Deal via Facebook, Twitter, Google Reader, Google Buzz und per E-Mail an Freunde zu kommunizieren.

Leave a Reply