Google aktualisiert die Maps Onebox

By 14. Juli 2010Google

Google hat den Aufbau und den Inhalt  der in den SERPs integrierten Google Map Onebox geändert. Die größte Änderung ist in der Onebox selber. Ein Klick auf das Suchergebnis führt nicht wie bisher auf die jeweilige Unternehmensseite sondern zu Google Places (ehm. Google Branchencenter).

Weitere Neuerungen sind:

  • Das passende Suchergebnis wird jetzt über der Box angezeigt.
  • Der Link „weiter Information“ heißt jetzt „Place Page“.
  • Außerhalb der Box wird neben dem Firmenname der Maps Marker zusätzlich angezeigt.

Aktuell sind die Änderungen nur auf der google.com sichtbar.

Google Map Onebox im neuen Design


Ende April änderte Google den Branchencenter in Places um. Die Umbenennung brachte einige Änderungen mit sich. So wurde ein Dashboard eingeführt, man kann jetzt kostenlos Fotos hinzufügen, einen QR-Code (nur USA) an den Laden anbringen, mit Tags auf Google Maps werben und den Umkreis für das Business festlegen.


Die Zielgruppe von Google Places sind lokale Geschäftsinhaber und Dienstleister. Sie haben bei Places die Möglichkeit Seiten mit statischen URLs zu generieren, auf denen sämtliche Adressdaten, Kontaktinformationen, Fotos, Videos, Nutzerbewertungen, Gutscheine, Statusmeldungen, QR Barcodes und vieles mehr rund um einen lokalen Betriebe abgebildet sind.

Leave a Reply