TYPO3 Realease Roadmap

Die neueste TYPO3 Version 6.2 LTS ist am 25. März 2014 erschienen und der direkte Nachfolger der LTS Version 4.5. Nach mehrfacher Verlängerung des Supports wurden die Sicherheitsupdates für die TYPO3 Version 4.5 Ende April 2015 von offizieller Seite aus beendet.

Support bis Ende März 2016 verlängert

Um Ihnen die Umstellung Ihrer Webseiten so einfach und bequem wie möglich zu machen, bieten wir Ihnen eine Supportverlängerung – so können Sie TYPO3 4.5 noch ein weiteres Jahr sicher und produktiv einsetzen.

Wenn Sie Ihre Website bei uns gehostet haben, stellen wir Ihnen den TYPO3 4.5 Support kostenfrei zu Verfügung. Selbstverständlich haben auch alle anderen Kunden die Möglichkeit, unseren Extended Support in Anspruch zu nehmen, allerdings kostenpflichtig.

LTS – was bedeutet das?

LTS steht für Long Term Support. Während normale TYPO3 Versionen in der Regel für 18 Monate mit Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen unterstützt werden, erhalten LTS –Versionen einen Support für mindestens 36 Monate.

Die Version 4.5 war die erste LTS-Version und wurde im Januar 2011 veröffentlicht. Momentan aktuell ist die Version 4.5.39, das bedeutet, das seit Erscheinen der 4.5.0 schon 39 Updates erschienen sind.

Für wen macht eine LTS-Version Sinn?

LTS-Versionen kommen größtenteils im Unternehmensumfeld zum Einsatz, in dem die Stabilität und Sicherheit der Website eine wichtige Rolle spielt. Updates sind in der Regel problemlos möglich und die Website steht auf einem robusten Fundament.

Anwender, die mehr Wert auf die neueste Version mit den aktuellsten Features legen, werden eher nicht zu einer LTS-Version greifen, da sie nicht drei Jahre bei der gleichen Typo3-Version bleiben möchten.

Warum sollte man das Upgrade durchführen?

Eventuell fragen Sie sich, warum Sie dieses Upgrade durchführen sollen, obwohl Ihre Website ohne Probleme seit Jahren läuft.

  • Der Support für Version 4.5 endet unwiderruflich im März 2016. Danach wird es keine Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen mehr geben. Das kann zu Sicherheitsproblemen bei Ihrer Website führen.
  • Die Weiterentwicklung der Webbrowser wie Internet Explorer, Chrome, Firefox oder Safari kann dazu führen, dass das Backend von TYPO3 4.5 mit modernen Browsern nicht mehr bedienbar sein könnte.

Deshalb ist es wichtig, die Software immer auf dem aktuellen Stand zu halten!

Was ist das Besondere am Upgrade von 4.5 auf 6.2?

Die Änderungen im Backend von TYPO3 sind auf den ersten Blick gering, was bedeutet, dass jeder, der mit TYPO3 4.5 gearbeitet hat, sich problemlos in TYPO3 6.2 zurecht finden wird. Viel Neues gibt es hingegen bei der Programmierung des TYPO3-Kerns; der Code hat sich grundlegend verändert.

Die meisten in Version 4.5 eingesetzten TYPO3 Erweiterungen müssen für die Version 6.2 angepasst werden. Das Problem hierbei sind die TYPO 4.5 Erweiterungen, die nicht mehr weiterentwickelt wurden. Hier kann es passieren, dass sie mit 6.2 nicht mehr funktionieren. Das gleiche gilt auch für selbst geschriebene Erweiterungen.

In TYPO3 4.5 war es relativ einfach, eigenen PHP-Code in TYPO3 einzubinden. Das ist bei Version 6.2 nicht mehr möglich. Spezielle PHP-Skripte müssen nun in eine TYPO3-Erweiterung umgewandelt werden, was mit großem Aufwand verbunden sein kann.

Wichtig: In Ihrer Projekt-, Zeit- und Budgetplanungen sollten Sie berücksichtigen, dass das Upgrade von 4.5 LTS auf 6.2 LTS aufwändig ist und nicht ohne manuelle Arbeiten Ihres Implementierungspartners auskommt!

Leave a Reply