SEO Glossar

Sie besitzen eine kleine Firma und haben Schwierigkeiten mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Hier finden Sie eine Übersicht von allen wichtigen Begrifflichkeiten rund um das Thema SEO. Mit dieser Liste erhalten Sie ein besseres Verständnis von SEO und erweitern Ihre Kenntnisse.

Ihre Seite rankt bereits mit den richtigen Suchbegriffen auf einer Top-Position? Dann herzlichen Glückwunsch! Sie setzten Ihr Wissen über Suchmaschinenoptimieren bereits korrekt ein. Für alle anderen ist das kein Grund zum Verzweifeln.

Im Gegenteil! Obwohl SEO kein Hexenwerk oder Wissenschaft ist, ist dieses Fachgebiet sehr komplex. Durch ständige Änderungen und Anpassungen, wird diese Thematik Tag zu Tag komplexer. Somit ist es nur verständlich, wenn Sie mit all den SEO-Terminologien abmühen.

Deswegen finden Sie hier unser Glossar mit den gängigsten und wichtigsten SEO-Begriffen:

A

Above the fold – Bezeichnet den Teil einer Webseite, der ohne zu scrollen erscheint. Der Sichtbare Bereich variiert vom Endgerät, das der Besucher nutzt.

Algorithm – Oft als „Algo“ bezeichnet. Er ist ein mathematischer Prozess oder eine Formel, um eine Reihe von Funktionen auszuführen. Zum Beispiel bestimmt ein Algorithmus, welche Seite in einem Suchmaschinenindex die beste Übereinstimmung für eine gegebene Suchanfrage ist.

Alt Attribut – Das ist der alternative Text, der in die Hypertext-Markup-Sprache (HTML) oder EXtensible-Hypertext-Markup-Sprache (XHTML) einer Seite kodiert ist. Rendert ein Browser das Bild oder Element nicht, so wird dieser alternative Text angezeigt.

Analytics – Aus einer systematischen Analyse von Daten oder Statistiken ergeben sich wertvolle Informationen wie z. B. die Anzahl an Besuchern einer Website. Zudem erfährt man woher der Nutzer kommt, wo und wann die Seite verlassen wird.

Anchor Text – Das ist der anklickbare Teil eines Links, den Sie innerhalb eines Textes sehen. Zumeist ist der Anchor Text eine Keyword-Phrase, kann aber auch eine einfache URL sein. Autor Jutta Schiele ist ebenso ein Anchor Text wie auch w-em.com.

B

B2B – Business-to-Business, wenn die Kunden eines Unternehmens andere Unternehmen sind.

B2C – Business-to-Consumer, wenn die Kunden eines Unternehmens Endnutzer sind.

Backlink – Ein eingehender Link zu einer Webseite von einer anderen Webseite.

Blackhat – Oft gefolgt vom Wort „SEO“, bezieht sich „Blackhat“ am häufigsten auf Praktiken, die speziell darauf ausgelegt sind, Suchmaschinen dazu zu verleiten, eine Website als wertvoller zu betrachten, als dies tatsächlich der Fall ist – fast immer unter Verletzung der Webmaster-Richtlinien der Suchmaschinen.

Absprungrate – Diese bezeichnet einen Prozentsatz von Besuchern, die eine Webseite verlässt, ohne mit ihr zu interagieren.

Bot – Eine Software, die nach vorprogrammierten Eingaben bestimmte Aufgaben autonom ausführt. Dies kann Crawler, Chatbots oder bösartige Bots umfassen.

Breadcrumb – Hierbei handelt es sich um eine textuelle „Karte“, wo sich eine Seite innerhalb der Hierarchie einer Website befindet. Breadcrumbs sind normalerweise klickbare Links, die Benutzern helfen können, ihre Schritte zurückzuverfolgen. Beispielsweise: Home> Über uns> Unser Team.

Browser – Dies bezieht sich auf eine grafische Benutzeroberfläche, die HTML-Dateien anzeigt. Zur Navigation verwendet man im Internet ebenfalls einen Browser.

C

Cache – Dies ist die Speicherung von Web-Inhalten in einem Speicher, um sie einem Benutzer leichter bereitstellen zu können. Caching tritt häufig sowohl auf Servern als auch in Browsern auf.

Call to Action (CTA) – Ist der Teil der Marketing-Nachricht, der den Benutzer auffordert eine bestimmte Aktion auszuführen.

Canonical – Dies ist ein HTML-Element, das die ursprüngliche oder bevorzugte Version eines Inhalts anzeigt. Dies wird verwendet, um doppelte Inhalte zu vermeiden.

CTR – Steht für Click-through-Rate. Diese gibt prozentual wieder, wieviel Nutzer auf eine Anzeige, Suchergebnis oder Hyperlink geklickt haben. Die CTR vergleicht die Anzahl der Klicks mit den Impressionen.

Conversion – Die „Conversion“ eines Leads bezieht sich auf die erfolgreiche Umwandlung eines Users zu einem Lead mittels Aktionen. Beispielswiese kann eine erfolgreiche Transaktion, ein Download oder ein Abonnement eine „Conversion“ sein.

Correlation – Dies bezieht sich auf eine scheinbare Beziehung (Korrelation) zwischen zwei oder mehreren Bedingungen. Dabei können die Beziehung voneinander abhängig sein kann oder nicht. Zum Beispiel: „Als ich nach draußen trat, wurde mir klar, dass ich hungrig war.“ Der Hunger entstand nicht dadurch, dass er vor die Tür ging.

Crawl – Web-Bots, auch Crawler oder Spider genannt, durchsuchen das Internet systematisch, indem sie Links von einer Seite zur anderen verfolgen. Zugleich bestimmen sie die Konnektivität, ohne welche es das World Wide Web nicht geben würde. Besitzt eine Seite keine eingehenden Links, findet sie ein Crawler selten.

CSS – Bezieht sich auf ein Cascading Stylesheet, eine Datei, die den Browsern anzeigt, wie sie eine Seite im Hinblick auf Schriftart, -größe und -farbe anzeigen sollen. Das CSS gibt auch die Größe, den Abstand und die Position anderer HTML-Elemente an.

D

Deep Link – Dies bezieht sich auf einen eingehenden Link zu einer anderen Seite als der Homepage einer Website.

Disavow – Manchmal kann eine Website eingehende Links von einer anderen Webseite von geringer Qualität oder zweifelhaften Charakter erhalten. Wenn der Webseitenbesitzer diese Links nicht möchte und sie nicht entfernen kann, hat er die Möglichkeit eine Disavow-Datei einzureichen. Diese listet die Links mit niedriger Qualität über eine Disavow-Anfrage auf. Dies bedeutet im Grunde genommen: „Wir bevorzugen, dass dieser Link / diese Domain ignoriert wird.“

Domain – Jede Website besitzt ihre eigene Domain, die Teil ihrer URL ist. In der URL für diese Seite ist die Domain w-em.

Duplizierter Inhalt – Dies bezieht sich auf Inhaltsblöcke auf einer Seite. Inhalte, die identisch oder sehr ähnlich sind und auf einer anderen Seite oder Domain aufzufinden sind, bezeichnet man als duplizierter Inhalt.

E

Entität – Entitäten sind einzigartige Dinge, die unabhängig voneinander existieren. Beispielswiese Menschen, Orte oder Dinge, so dass ein Unternehmen auch eine Entität sein kann, ebenso wie ein Land oder ein Planet. Im Bereich SEO heißt das so viel wie Informationseinheiten in Form von „strukturierte Daten“.

Externer Link – Darunter versteht man einn ausgehenden Link von einer Seite zu einer anderen Seite auf eine andere Domain.

F

Frames – Zwei oder mehr Dokumente werden unabhängig voneinander geladen und auf demselben Bildschirm innerhalb eines Rahmens (Frame) angezeigt. Somit ist es nicht ratsam, Frames zu verwenden, da Suchmaschinen-Crawler Probleme haben, diese zu navigieren.

H

Head – Der Kopf (Head) eines Dokuments enthält Elemente wie den Titel des Dokuments, Metadaten, Skripte, Stile und mehr. Der Kopf-Bereich einer Seite besitzt keinen textlichen Inhalt.

Headline – In HTML verwendet man Headline oder Überschriften (H1 bis H6), um den Kontext des Inhalts anzuzeigen und mittels Hierarchie verständlich zu machen. Man setzt sie im Allgemeinen ein, um Titel oder Texte auf einer Seite hervorzuheben. Dabei weist der H1-Tag die größte Pixelgröße auf.

hreflang – Dies bezieht sich auf ein HTML-Attribut, das den Suchmaschinen die Sprache und die geografische Region angibt, für die der Inhalt der Seite bestimmt ist.

.htaccess – Dies ist eine Webserver-Konfigurationsdatei, die Befehle enthält, um das Verhalten des Servers unter bestimmten Umständen zu steuern. .htaccess wird von Apache-Servern und einigen anderen mit NCSA (National Center for Supercomputing Applications) kompatiblen Servern verwendet.

HTML – Hypertext-Auszeichnungssprache. Diese Sprache ist das Herz des Webs und definiert den Inhalt, den der Browser anzeigen soll.

HTTP – Hypertext-Übertragungsprotokoll. Dies ist das Protokoll, das im World Wide Web verwendet wird und definiert, wie Nachrichten formatiert und übertragen werden. Zudem steuert dieses Protokoll das Verhalten von Server und Browser auf verschiedene Befehle.

Hyperlink – Dies ist ein Querverweis in einem Hypertext zwischen einem Punkt im Web und einem anderen. Ein Klick auf einen Hyperlink bringt den Benutzer zum Zielpunkt.

I

Index – Das ein Speicher-Ort von Seiten, die Suchmaschinen gecrawlt und indiziert haben. Durch die Aufnahme in den Index macht sie der Crawler für das Erscheinen in den SERPs verfügbar.

Information Retrieval – Auch Informationsgewinnung bezeichnet. Das ist der systematische Prozess, mit dem Informationen im Index der Suchmaschine gesucht und extrahiert werden.

Interner Link – Dies sind Hypertext-Links zwischen zwei Webseiten derselben Domain.

IP-Adresse – Internet-Protokolladresse. Eine eindeutige Zeichenfolge aus durch Komma getrennten Zahlen, die ein Gerät identifizieren und als Adresspunkt im Internet dienen.

J

JS – Java Skript. Eine textbasierte Programmiersprache, die in der Webentwicklung Programmiere verwenden, um Webseiten zu verbessern und sie interaktiver zu gestalten.

 

Das war Teil 1 unseres Glossars. Neugierig geworden über SEO und welche weiteren Begriffe Sie noch kennen sollten? Dann lesen Sie demnächst unseren 2. Teil des Glossars!

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie dazu auf searchengineland.com

Bildquellen:

Pixabay.com: NikolayFrolochkin

Leave a Reply