Dieses Jahr war mir die Ehre zu teil, an dem Onpage.org-Expert Event in München teilzunehmen. Mehrmals im Jahr veranstaltet Onpage.org dieses Event und zeigt seinen Kunden wie man das Tool effektiv nutzen kann.

Bereits um 9 Uhr morgen fand der Einlass für ca. 100 Onpage-User. Vorbei an einer großen Onpage-Superman-Figur, erhielt jeder Teilnehmer ein Anhängerband mit seinem Namen und ein entsprechendes T-Shirt. Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, begann das Zertifizierungs-Event.

Zur Begrüßung selbst erschien der Gründer Marcus Tandler höchstpersönlich und hieß uns alle zusammen mit Christoph Loose herzlich willkommen. Anschließend ging es in die Vollen!

Round 1: Keynote mit Philipp Klöckner

Philipp hielt dabei einen Vortrag über den Ausblick bzw. die Entwicklung von SEO in den kommenden Jahren. Er beantwortete die Fragen „Was kommt?“, „Was bleibt?“ und „Was kann man tun?“. Zahlen zeigen deutlich, dass der organische Traffic sinkt und Ads stetig steigen. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren verschärfen. Man wird mehr Google Ads, Google Answers, Google Products und Google als Assistent sehen. Was unverändert bleiben wird ist, dass der digitale Bereich kontinuierlich steigt. Es verschiebt sich lediglich das Verhältnis der Bereiche mit welchen man ein gutes Ranking erreichen kann. Innerhalb der Gebiete Content, Links, Technisches SEO und User Experience, umfasst heute die User Experience 50 Prozent. In einigen Jahren wird sich der Prozentuale Anteil noch steigern, da das Machine Learning immer besser wird. Folglich wird die User Experience in der Zukunft der Main-Ranking Faktor sein. Was kann man also tun? Allgemein ist es ratsam, die Bounce Rate zu minimieren und Seite mit hoher Absprungsrate zu beobachten. Gegebenenfalls ist es dann notwenig diese Seiten zu entfernen und schlechte Landingpages entweder zu verbessern oder zu löschen. Abschließend gab uns Philipp noch 5 Tipps für eine gute User-Experience:

  1. Keine Pagination
  2. Sorting nach Popularität
  3. Fragen: Wofür ist die Seite da?
  4. Fragen: Was ist der nächste Schritt auf der Seite?
  5. Bitte keine SEO-Texte!

Philipp Kloeckner hält Keynote bei Onpage.org.

Abbildung 1: Philipp Klöckner hält die Keynote bei dem Onpage.org-Expert-Tag.

Round 2: Tägliches Arbeiten mit Onpage.org mit Christoph Loose

Christoph ging während seines Vortrages auf die Basis-Anwendungen innerhalb des Onpage.org-Tools ein. Er zeigte uns, welche Einstellungen wählbar sind und was diese zu bedeuten haben. Sein erster Tipp dabei war, dass man beim 1. Crawl die Robots.txt ausschließen und beim 2. Crawl erst einbeziehen soll. Somit erhält man bessere Vergleichsdaten. Als er den Bereich Weiterleitungen erklärte wies Christoph daraufhin, dass der Onpage-Crawler maximal eine Weiterleitung folgt. Danach hört der Crwaler auf zu crawlen. Anschließend sprach er über die Bedeutung der Auswertungen im Bereich „Title & Description“. Hier ist direkt ersichtlich, ob ein Titel oder eine Beschreibung zu lang oder einzigartig ist als auch ob Keywords enthalten sind. Zum Thema Überschriften wies er darauf hin, dass Headlines keine Style-Elemente oder Logos sein dürfen. Zudem darf es pro Seite nur eine H1 geben. Abschließend zeigt uns Christoph worauf man bei internen Links achten muss. Er betonte mehrmals, dass interne nofollows ein NO-Go sind.

Christoph Loose von Onpage erklärt das SEO-Tool.

Abbildung 2: Christoph Loose erklärt die Basics des Onpage.org-Tools.

Round 3: Zoom Deep Dive: Technische Onpage Analyse mit Zoom mit Alexander Breitenbach und Daniel

In dieser Runde erklärten uns Alex und Daniel wie man die Funktion “Anpassen“ versteckt hinter dem Zahnrad-Symbol nutzen kann. Dort sind in der Detailansicht mehrere Auswahl- und Filtermöglichkeiten einstellbar um einen ausführlicheren Crawl-Report zu erhalten. Dabei ist es möglich seine Filtereinstellungen mittels Lesezeichen/Bookmarks zu speichern. Mit Onpage.org besteht auch die Möglichkeit nach Autoren gezielt zu suchen, um nach beliebten Publishern oder Artikeln zu suchen. Unter dem Feature „Einstellungen“ kann man bei „Benutzerdefinierte Snippets/Felder“ hier „Autor“ oder „Absprungrate“ eingeben und anschließend herausfiltern.

Abschließend löcherten wir Alex und Daniel noch mit Fragen bevor es nach einer Pause an den Onpage-Zertifizierungstest ging.

Round 4 Der ONPAGE-EXPERT-TEST!!!

Nun ging es los… Gleich vorweg, es gibt immer Menschen bzw. Teilnehmen die sich beschweren, dass der Test zu simpel sei. Dem widerspreche ich. Je nach Erfahrung und Level ist für einen der Test einfach, weil er jahrelang technisches SEO betreibt. Wohingegen es für den anderen Anfänger eher schwieriger ist.

Der Test enthielt 40 Multiple-Choice-Fragen und man hatte 20 Minuten Zeit für die Beantwortung der Fragen. Damit kein Teilnehmer abschreiben konnte, gab es eine A- und B-Version.

Nachdem Christoph den Startschuss erteilte war es mucks-mäuschen still und alle stürzten sich auf die Aufgaben. Die Fragen waren sehr technisch-lastig, nur einige wenige waren reine SEO-Fragen. 20 Minuten später hatten wir es geschafft und warteten auf die Auswertungen des Tests.

Round 5: Effiziente Crawl- und Indexierungsteuerung mit Christoph Baur

Den Nachmittag eröffnete Christoph Baur mit seinem Vortrag. Er zeigt uns wovon ein Crawler-Budget abhängt und wie man dieses steigern kann. Er erklärte, dass man keinesfalls eine robots.txt.-Disallow mit noindex kombinieren sollte. Ebenso wenig sind SERPs in SERPs ein Don’t. Anschließend machte Christoph deutlich, welche Seiten man auf noindex setzen kann ohne Schaden sondern Profit zu erhalten. Auf noindex können gesetzt werden:

  • Kategorieseiten mit wenig Produkten
  • Seiten mit Duplicate Content
  • Paginations (1. Seite follow & index; 2. Seite follow & noindex)
  • Ansichts- und Sortierungsfilter
  • Navigationsfacetten

Round 6: Site Clinic mit Marcus Tandler und Danny Linden

Nun war es an der Zeit, dass Gründer Marcus und sein Programmierer Danny uns zeigten wie sie Seiten untersuchen und interpretieren. Dabei verriet Marcus seine Vorgehensweise, wenn es um die Analysen von Webseiten geht. Er stellt sich immer diese 3 Fragen:

  1. Ist es für den User?
  2. Muss es in den Index?
  3. Muss es ranken?

Je nachdem wie man die Fragen beantwortet, kann man Optimierungsmaßnahmen einleiten. Ein weiterer Ratschlag gab er zu Thema Snippet-Optimierung. Marcus erklärte, dass er bei Google Adwords Anzeigen in mehreren Varianten testet. Google wählt dabei die beste Ad mit der höchsten CTR aus und diese sollte man dann als Snippet wählen. Sein letzter Tipp den er uns mitgegeben hat war, dass man immer Canonicals setzen sollte. Und wenn es nur ein selbst-referenzierender Canonical ist. Dadurch können einige Fehler vermieden werden.

Marcus Tandler analysiert eine Webseite mit Onpage.org.

Abbildung 3: Marcus Tandler und Danny Linden untersuchen live Webseiten mit Onpage.org.

Round 7: Feedback und Outlook Session Marcus Tandler, Danny Linden und Christoph Loose

Alle Teilnehmer waren gespannt, welches neue Onpage.org-Feature das Team rund um Marcus uns vorstellt. Mit Countdown zeigten sie uns ein neues Dashboard, welches auf einem Blick zeigt wie sich eine Seite verglichen mit der Vor-Woche verändert hat. Verbindet man zudem das Onpage-Tool mit Google Analytics und der Google Search Console, so zeigt das neue Dashboard an, ob die eingesetzten SEO-Maßnahmen einen positiven Effekt nach sich gezogen haben. Somit versucht Onpage mittels eines neuen Score-systems sichtbar und messbar zu machen, ob die Optimierungsmaßnahmen auf einer Webseite funktioniert haben. Aktuell gibt es das neue Feature nur als Beta-Version zum Testen.

Round 8: Die EHRUNG der besten Testergebnisse

Ein langer Tag auf dem Onpage-Campus neigt sich dem Ende mit der „Siegerehrung“. Auch dieses Mal hat keine die volle Punktezahle erreicht. Dies haben bis jetzt nur 5 Teilnehmer geschafft. Jedoch kamen die Sieger mit 39 Punkten sehr nahe. Meinen herzlichen Glückwunsch an die Sieger! Ich gehöre ebenfalls zu Glücklichen die den Onpage-Expert-Test bestanden haben 🙂

Das Onpage.org-Zertifikat.

Abbildung 4: Mein Onpage.org-Expert-Zertifikat.

Final Round: Networking Party

Es ist geschafft und alle Teilnehmer haben sich die Networking Party verdient! Dabei ergriff ich die Chance und ergatterte ein Foto mit Alex und dem Onpage-Superman. Alex ist unser direkter Ansprechpartner, wenn ich Fragen rund um das Tool oder Auswertungen habe. Dafür ein großes Dankeschön an ihn, dass er mir jederzeit mit seinen Tipps weiterhilft!

Alexander Breitenbach mit mir neben dem Onpage.org-Superman.

Abbildung 5: Alexander Breitenbach mit mir neben dem Onpage.org-Superman.

 

 

Alles über das Onpage-Tool gibt es hier zu finden: https://de.onpage.org/

Leave a Reply